Rezension zu „Night Falls. Du kannst dich nicht verstecken“ von Jenny Milchman

In dem Buch geht es um die Häftlinge Nick und Harlan die aus dem Gefängnis ausbrechen und auf der Flucht die Familie von Sandy überfallen bzw. als Geiseln nehmen. Zu der Familie gehören noch ihr Mann Ben, die Tochter Ivy und der Hund Mac.

Es wird aus zwei Perspektiven erzählt, einmal aus der Gegenwart und dann gibt es noch Rückblendungen zu Barbara und ihrer Familie. Wie dies alles zusammenhängt möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten.

Den Schreibstil fand ich gut und flüssig. Ich bin schnell in das Buch reingekommen. Gerade die Erzählweise mit den zwei Perspektiven fand ich sehr interessant. Die Charaktere werden gut beschrieben.

Anfangs war das Buch sehr fesselnd und spannend. Leider hat das im Laufe des Buches nachgelassen. Durch viele Wiederholungen wurde es schon recht langatmig. Außerdem fand ich es an manchen Stellen doch auch unlogisch und nicht richtig durchdacht. Das Ende hat mich dadurch auch etwas enttäuscht.
Im Großen und Ganzen war es aber eine nette Lektüre, so dass ich noch 3 Sterne vergeben kann.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s